Winterklänge

Leute, es wird langsam kalt da draußen. Im Harz fiel der erste Schnee und hier wird es wohl auch nicht mehr allzulange dauern, bis die ersten Flöckchen leise auf die Erde fallen.
Den perfekten Soundtrack, um sich schon mal mental auf klirrende Kälte und weiße Schneelandschaften einzustellen, liefert mir die neue CD von Katie Melua „In Winter“. Es ist ihre erste selbst produzierte, sie hat sie in ihrer Heimat Georgien gemeinsam mit einem Frauenchor aufgenommen.

p1080685

Wunderschön gestaltetes Booklet! Bei den Bildern zieht man sich die Strickjacke gleich enger um den Körper.
Sie schreibt darin: „I still believe in the magic of physical albums…“ – Das finde ich auch. Lang lebe das CD-Regal!

p1080686
Normalerweise bin ich Fan von rauhen, gebrochenen, kratzenden, röhrenden Sängerinnen-Stimmen á la Bonnie Raitt, Bonnie Tyler, Patti Smith oder Patti Scialfa.
Aber der Faszination der glasklaren Alt-Stimme von Katie Melua kann ich mich einfach nicht entziehen. Ich habe noch nicht herausgefunden, was es ist. Mich berührt ihre Stimme ganz tief drinnen und manchmal sind Gänsehaut oder ein Tränchen im Augenwinkel das Ergebnis, ohne dass ich mich dagegen wehren kann. Beim Konzertbesuch vor ein paar Jahren hab ich ständig den Kloß im Hals weggeschluckt…

Seid Ihr jetzt neugierig geworden?
Dann gibt´s hier zwei Songs vom Album auf die Ohren:

Ich wünsche Euch ein schönes, gemütliches Wochenende!

Advertisements

2 Gedanken zu „Winterklänge

  1. herrliche musik – obwohl ich nicht zuviel davon hören darf – bin ja eh schon so melancholisch 🙂
    katie melua mochte ich schon immer!
    hier schneits im moment nur oberhalb 600m, und ja – ich werde extrem blöd angeguckt bis hin zu bemerkungen hinter meinem rücken, aber was soll ich machen? schlechtsitzende hosen und t-shirts vom vietnamesenmarkt an der grenze tragen – zur billig-goretexjacke in scheusslicher farbkombi?? nichtzuvergessen die von dauerwellen versengte kurzhaarfrisur. 😉
    darfst mich nennen wie du willst – hauptsache nicht „bea“. und die taille hab ich gar nicht – nur breite schultern und einen üppigen rock an (hintern ist hier mangelware)……
    wie sagt der bahnwärter – man kann ruhig verwachsen sein – man muss sich nur zu kleiden wissen 😉
    xxxxx

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: