Dies und das am Dienstag

Weg mit den Gartenschläppchen, jetzt ist wieder Gummistiefel-Zeit!
„Janz jelbe Jummistiefel“ sind es nicht, eher so lila – der letzte Versuch…

2015 10 24_1822

Am Wochenende die letzten (?) Sonnenstrahlen genutzt für letzte Aufräumarbeiten im Garten. Unter anderem ging es dem Rest-Schilf an den Kragen. Jetzt hab ich nicht nur Maus-Arm, sondern auch Gartenschere-Arm. Und Rücken.

2015 10 24_1821

Wohlverdiente Pause mit ´nem Caro-Kaffee (mein Spezial-Rezept: 2 TL Caro + 1 TL Nesquik + ein bisschen Zucker mit heißem Wasser und ein bisschen Milch). Mein Wohlfühl-Getränk für die kalte Jahreszeit.
Gegen den kalten Popo kommt endlich mal mein selbstgehäkeltes Sitzkissen zum Einsatz, inspiriert von den runden Sitzkissen aus der Landlust. Die runde Variante musste ich aber wieder aufribbeln, weil ich das mit dem Rundhäkeln nicht hinkriege, also wurde es ein eckiges Kissen.

2015 10 24_1823

Letzte Birne vor dem Winter.

2015 10 24_1824
Eines meiner Beutestücke vom Töpfermarkt: eine Quiche-Form. Ich kann mich gar nicht sattsehen, finde sie so wunderschön.

2015 10 22_1826

Gerade ausgelesen: „Shot Gun Love Songs„. Ein wirklich tolles Buch über fünf Freunde und das, was sie auch als Erwachsene verbindet.  Ich liebe Romane über Kleinstadt-Leben in den USA.

2015 10 22_1825

Im Netz entdeckt: die Initiative „Radeln ohne Alter“ unter dem schönen Motto „Das Recht auf Wind im Haar“.
Genial: Freiwillige holen Senioren für einen Ausflug aus den Heimen und radeln sie in Rikschas durch die Stadt. Die Idee stammt aus Skandinavien und kommt gerade hier an, in Berlin sind die Rikschas schon unterwegs.
Eine Horizonterweiterung für Senioren und Radler, so wird auf der Webseite von den Fahrten berichtet: http://radelnohnealter.de

Radeln-ohne-Alter
An alle Männer: So einfach ist das.

Happy Wife

Der von mir hoch geschätzte Till Raether, der nicht nur geniale Frauenversteher-Kolumnen in der Brigitte woman, sondern auch richtig gute Krimis schreibt, erklärt uns in dieser Kolumne, warum „Männer wohnen und Frauen rödeln„.
http://woman.brigitte.de/reise-genuss/lebensart/gemeinsame-wohnung-1009090/

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Dies und das am Dienstag

  1. Pingback: Dies und das vom Wegesrand | Wilde Möhre

  2. dein heissgetränk-spezialrezept hab ich vor vielen jahren auch mal einen winter lang zu gern getrunken – im frühling passte ich dann in kein einziges sommerkleid mehr…… sei gewarnt 😉
    die quicheform ist wirklich sehr hübsch – darf die in den ofen? dann wäre es die ideale form für den gestürzten obstkuchen……
    xxxxx

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: