Heimatbesuch

Bevor die BUGA im Havelland endgültig ihre Tore schließt, wollten wir noch mal hin. Bei unserem Mai-Besuch in Havelberg war das Haus der Flüsse noch nicht fertig, außerdem steht der mobile Sky-Liner jetzt dort. Das BUGA-Gelände selbst war leider tabu, da die Eintrittskarte zwar für alle fünf Standorte gilt, aber jeweils nur für einen Besuch an jedem Ort.

buga-aussichtsturm
Die Fahrt nach oben und wieder runter dauerte leider nur vier Minuten, aber ein super Blick auf das schöne alte Städtchen mit dem Dom und der Havel war drin.

buga-blick-auf-havelberg
Links der Kanal zur Elbe, rechts die Havel, davor die Spülinsel mit dem Campingplatz. Ideal für Paddler.

buga-havelberg-blick-auf-havel-und-kanal-zur-elbe

buga-blick-von-oben

Die schicke Holzfassade vom Haus der Flüsse.

buga-haus-der-flüsse-fassade

Drinnen viel Interessantes: Mal eine neue Perspektive aufs Storchennest.

buga-haus-der-flüsse-storchennest

Wer so alles an der Havel wohnt…

buga-haus-der-flüsse-tiere

Ein kuscheliges Nest baut sich die Beutelmeise, u.a. aus Spinnweben (die kleben prima) und Pflanzenfasern. Sieht sehr gemütlich aus…

buga-haus-der-flüsse-beutelmeise
Per Trommelschlag kann man hier den verschiedenen Quak-Tonarten der Frösche lauschen. Jetzt weiß ich auch, wie eine Unke klingt.

buga-haus-der-flüsse-kröten-trommel

Und wer Lust hat, kann mit dem Öko, dem Naturschützer und der Geld-Tussi über die Notwendigkeit von Naturschutz diskutieren. Hoch leben die Klischees!

buga-haus-der-flüsse-diskussion
Beim Stadtbummel in Havelberg entdeckt: die Buchstation, eine Bücher-Tauschbörse mit einem riesigen, gut sortierten Fundus. Da ich selbst einen Büchertausch in unserem Ort organisiere, musste ich natürlich rein und mich inspirieren lassen.

havelberg-lesestation
Tschüß BUGA! Hoffentlich entdecken auch danach noch viele Leute, wie wunderschön die Havel-Landschaft ist…

buga-wildblumenwiese

Zurück nach Tangermünde an der Elbe: Bei den Eltern im heimischen Garten stehen zwei riesige alte Nussbäume, die ich sehr liebe. Wie kleine Eichhörnchen haben wir unseren Beutel vollgesammelt.

nüsse-sammeln
Meistens reichen die Nüsse bis zur nächsten Ernte, da wir sie nur sparsam beim Brot- und Kuchenbacken verwenden.

walnüsse
Meine Eltern betreiben den großen Garten gemeinsam mit einem Selbstversorger, der fleißig Rekordernten aller möglichen Gemüsesorten einbringt. Hier wächst alles, was man so essen kann. Der märkische Sandboden ist immer durstig, daher wird hier jeder Regentropfen gesammelt.

garten

kürbisse

So ein Holunderbusch ist doch eine prima Kletterstütze, dachte sich dieser Hokkaido und okkupierte ihn einfach.

kürbis-auf-holunder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: