September-Hoch

Wer bringt uns gerade dieses Super-Herbst-Sonne-Wohlfühl-Wetter?
Das Hoch, das meinen Spitznamen trägt!

hoch-netti

Adieu – Lieblingsmonat September! Wenn ich mich in der Bloggerwelt so umschaue, wird allerorten der Herbstbeginn als liebste Jahreszeit abgefeiert. Und ich dachte immer, nur mir geht das so. Aber dieser Club ist so groß!

Und das ist mein Lieblings-Soundtreck zu dieser Jahreszeit: Bevor man sie sieht, hört man die ziehenden Gänse mit ihrem ganz eigenen Sound. Ich muss dann immer die Nase in den Himmel recken, sie suchen und kriege ein bisschen Gänsehaut.

gänse-ziehen

Wir standen am Montag früh tatsächlich um 3:07 Uhr auf der Veranda und haben in den Mond geguckt. So eine Mondfinsternis sieht man ja nicht alle Tage. War aber nicht so spektakulär und der Blutmond war auch nicht sooo toll, wie erwartet. Also ab ins Bett und gähnend durch den Arbeitstag.
Entschädigt wurde ich dann am Montagabend auf der Rückfahrt vom Yoga: Da hing er, der riesige Blutmond, am Himmel. Leider habe ich kein gutes Foto machen können, aber als Erinnerung reicht es.

blutmond

Der Garten steht in voller Herbstpracht und lädt, zumindest in der Nachmittagsonne, noch zum Sitzen ein.

herbstgarten

herbstdeko

In den letzten Wochen haben wir (also mehr der Schatz als ich, ich war krank und ziemlich schlapp) ziemlich viel gearbeitet im Garten. Der Lavendel wurde geschnitten, hat wieder toll gerochen dabei.

lavendel-schneiden
Das Vorgartenbeet umgestaltet und eine neue Kiesabgrenzung zwischen Carport und Rasen gesetzt, hier wuchs nie was und wegen der Abschüssigkeit rutschte immer die ganze Erde runter.

vorgarten-umgestaltung-4

So sah das Vorgartenbeet vorher aus. Seit zehn Jahren immer Cosmea und Sonnenhut in der Mitte. Raus damit, was neues musste her.

vorgarten-umgestaltung-1

Gedüngt habe ich dort mit eingearbeiteten Rinderdung-Pellets, die mir der Papa mal empfohlen hatte und seit ewigen Zeiten hinter dem Gartenhaus rumlungerten. Boah – der Vorgarten hat eine Woche gestunken, als wäre der Gülletrecker dagewesen. Nich schön.

vorgarten-umgestaltung-2

Ins Beet wanderten diverse Gräser und Currykraut sowie Stacheldraht. Dazwischen hinten ein paar im Blumenbeet ausgebuddelte Herbst-Anemonen.
Inspiriert von der Gartenjournalistin Beate Schöttke-Penke, deren phantastischen Garten ich dieses Jahr auf der Gartenreise besichtigen durfte, habe ich 30 lila Allium-Zwiebeln dazwischen gesetzt. Die Blütenbälle sollen dann über dem Gräsermeer schweben. So stelle ich mir das jedenfalls vor. Nächsten Sommer gucken wir mal, ob das geklappt hat.

vorgarten-umgestaltung-3
Links neben die Gräser hatte ich ganz viele Frauenmantel-Pflanzen gesetzt, die in einer dunklen Ecke zwischen den Gartenhäusern ein trauriges Dasein fristeten. Sie sollen ein üppiges hellgrünes Blütenmeer neben den Gräsern bilden. Auf der Gartenreise habe ich viele große Frauenmantel-Beete mit einer tollen Wirkung gesehen. Zwischen die Frauenmäntel hab ich 10 weiße Allium-Zwiebeln gesetzt.

vorgarten-umgestaltung-5

Ebenso bei Frau Schöttke-Penke habe ich dieses hübsche, zarte Kraut kennengelernt: Argentinisches Eisenkraut. Ihre Blüten schweben ebenso wunderschön über und zwischen Gräsern wie der Zierlauch. Diese Pflanze habe ich bei ihr gekauft und sie hat die Bahnfahrt nach Hause tatsächlich überlebt. Bei Raiffeisen habe ich nun ein Samentütchen entdeckt, also wird sie nächstes Jahr bei mir auch in anderen Beeten schweben.

argentinisches-eisenkraut

„Jetzt weiß ich endlich, wozu diese Haken hier eigentlich da sind“ – meinte mein Käptn Dinkelkeks neulich. „Das ist der Energiespender-Halter für hart arbeitende Gartenmänner.“ Sprachs, und futterte den Energiespender leer.

käptn-dinkelkeks

Wenn wir nächstes Jahr wieder so eine Ameisenplage haben, dann wird das mein neues Geschäftsmodell:

2015 09 02_1677

Sind diese beiden alten Damen nicht zauberhaft? Da gehen die Mundwinkel doch von ganz allein nach oben.
In einer Buchhandlung auf Hiddensee habe ich die Postkarten-Serie der Finnin Inge Löök entdeckt. Auf allen Motiven amüsieren sich die beiden ganz prächtig und haben immer dieses volle Lachen im Gesicht. Lebensfreude pur, das können wir doch alle gebrauchen.

Alte Damen Inge Löök

Was da aussieht, als würde ein Malermeister in unserem Garten Yoga machen, ist ein Videodreh der Ökofarben-Firma, in der ich meine täglich Dinkelbrötchen verdiene. Ein Produktvideo für YouTube soll es werden, in dem gezeigt wird, wie man Holzlasuren und -Lacke streicht. Große Holzflächen wollte der Chef sehen, na, da eignet sich unser Haus ja gut als Kulisse.

videodreh-holzlasur-1

videodreh-holzlasur2

Die beim Dreh gestrichenen Paneelbretter haben wir gleich recycelt und damit eine Wetterschutzkante auf das neue Hochbeet gesetzt. Gestrichen hat es der Schatz auch gleich, aber auf meinen Wunsch hin in dem Grau, das auch unsere Fensterläden und das Geländer auf der Veranda haben.

hochbeet-mit-neuem-rand

25 Jahre Wiedervereinigung – die Medien sind voll davon.
Hier ist mein Ostalgie-Beitrag: Unsere originalen Wurzener Flips -die gibts tatsächlich noch und schmecken genau so wie damals! Nur dass wir heutzutage dafür nicht mehr extra nach Berlin fahren müssen, es gibt sie (sogar ohne Mengenbegrenzung!) bei Kaufland.
Damals in den Berliner Kaufhallen hat sich jedes Familienmitglied an der Kasse mit den limitierten 10 Tüten angestellt und wir taten so, als würden wir uns nicht kennen. Zu Hause wurden die Tüten gut eingeteilt, bis zum nächsten Trabbi-Trip nach Berlin.

wurzener-flips
Und wenn man beim lauten Flips-Schnurpsen überhaupt noch was hören kann, dann den passenden Ost-Song dazu: Kling-Klang von Keimzeit. Der beginnt nämlich so: „Steck dir die halbe Tüte Erdnusschips in deinen zuckersüßen Mund…“

https://www.youtube.com/watch?v=hcM0vRqpxhc

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: