Vor der Haustür.

So, das war nun die erste Urlaubswoche. Sehr erholsam war sie. Habe all die Dinge gemacht, die mir Spaß machen, so wie ich es mir vorgenommen hatte. Mein vormals kranker Magen ist wie ausgewechselt und drückt überhaupt nicht mehr. Toll. Was Zuhause sein in aller Ruhe so alles bewirken kann.

Im Garten hab ich hier und da etwas rumgezupft, auch den Stockrosen ging es nun an den Kragen. Klares Zeichen für Spätsommer, wenn ich sie wegschneide. (Hier ein Foto mit product placement: Die Fiskars-Gartenschere, von mir heiß geliebt, da sie mit einem sehr ergonomischen Rollgriff unten ausgestattet ist.)

2015 08 16_1552

Jetzt blüht auch die Goldrute wieder, überhaupt stehen alle Pflanzen in voller Pracht. Vorne links im Bild zwei der sehr rar gesäten Mirabellen am sturmgebeutelten Baum. Beim vorletzten Sturm flog der Schornsteinkopf vom Dach, zerstörte ein paar Dachziegel, wurde dann aber im Flug vom Mirabellenbaum und Staketenzaun gestoppt. Dabei verlor der arme Baum einen großen Ast. Hat jetzt Veteranenstatus.

2015 08 15_1598

Der Spätsommer ist meine absolute Lieblingsjahreszeit. Noch Sommer zwar, aber schon mit leichter Wehmut im Herzen und gleichzeitig Vorfreude auf den Herbstanfang mit Blätterrascheln, Kakao und beginnender Gemütlichkeit im Haus.
Um diese Zeit herum habe ich jedes Jahr den inneren Drang, zwei Dinge zu tun: Ich fange immer an, etwas für den Herbst zu stricken (in der Regel ein einfacher Schal, aber dieses Jahr ist es ein etwas größeres Projekt, ein Poncho) und meine Sachen zu ordnen. Das rührt noch von früher her, da bei uns im Osten der 1. September der Fixtermin nach den großen Ferien war, an dem alles Neue anfing: Schule, Uni usw. Dieses Gefühl des Neuanfangs habe ich noch immer.

 

Zum entschleunigten Urlaub zu Hause gehört auch, mit offenen Augen durch das Dorf (und drumherum) zu spazieren, das seit nunmehr zehn Jahren irgendwie meine Heimat geworden ist. Ich nehme Euch mal mit:

2015 08 15_1554

Ich bin mir sicher, wenn man einen Regenbogen sieht, bringt das Glück. Gestern gab es ein besonders schönes Exemplar.

2015 08 15_1553

Der hat auch Wehmut im Herzen und packt seine Sachen für den großen Flug nach Afrika. Gute Reise, Adebar!

2015 08 11_1601

2015 08 15_1556

2015 08 15_1557

2015 08 15_1562

2015 08 15_1572

2015 08 15_1573

2015 08 15_1558

2015 08 15_1564

Die Neubaugebiete fressen sich immer weiter in die Landschaft, ob ich das will oder nicht. Vorbei ist´s wohl bald mit dem kleinen, beschaulichen Ort…

2015 08 15_1577

 

Hatschi! Hab eine Beifuß-Allergie. Schnief.

2015 08 15_1574

 

Diese rund 70 Jahre alten Pappeln lieben wir beim Spazierengehen besonders. Der Wind läßt jedes einzelne Blatt „winken“ und sie erzählen dann raschelnd immer viele Geschichten. Man muss nur zuhören.

2015 08 15_1561

Kurz hinter dem Dorfausgang gibt es wunderschöne Kiesteiche, leider eingezäunt und Privateigentum der Angler.

2015 08 15_1567

… da merke ich den Unterschied zwischen Ost und West. Hier ist leider überall „Baden verboten„, während im Osten jeder noch so kleine Ort seinen Badeteich hat, in den jeder mal reinspringen und seine Runden schwimmen kann. Friedliche Koexistenz mit den Anglern ist möglich.

2015 08 15_1566

Im Dorf gibt es eine verlassene alte Hofstelle, die ich besonders spannend finde. Sie wird von der Natur zurückerobert.

2015 08 15_1579

2015 08 15_1580

2015 08 15_1587

2015 08 15_1584

Lehm und Stroh im Gefach, heute (nicht ohne Grund) wiederentdeckte Baumaterialien.

2015 08 15_1582

Die dicke alte Eiche, weit über hundert Jahre alt, erinnert an die Männer des Dorfes, die im Krieg von 1870/71 ihr Leben gelassen haben.

2015 08 15_1589

Tiefenentspannt auf exponiertem Platz.

2015 08 15_1578

Und zum Schluß ein Tipp für eine „steinige“ Vorgartengestaltung, ganz ohne Bücken und Unkrautzupfen, in unserer Nachbarstraße gesehen:

2015 08 15_1592

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Vor der Haustür.

  1. Idyllisches Landleben sieht man in deinem Blog. Wunderschön ist auch dein Garten. Und die Mietzekatze am Dach des Autos ist süß.

    Liebe Grüße von Waldveilchen
    aus dem Gartenforum „Die Hobbygärtner“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: