Die Gärtnerin ist gnatzig…

… aber so was von! – Die schwarze Pest hat unseren Garten okkupiert.

Eine verhängnisvolle Liason von vielen Ameisen und schwarzen Blattläusen, die hinterrücks von den Ameisen ausgebeutet werden, nimmt langsam bedrohliche Ausmaße an.
Ich bin sauer, ich bin frustriert – ich bin der Gernot Hassknecht unter den Gärtnern.

blattläuse-an-blumen

blattläuse-an-blumenstängeln

Wenn es denn nur die Blumen wären, die pottschwarz sind, nein auch das Gemüse im Hochbeet ist komplett verlaust.
So schön sah der Mangold noch vor kurzem aus:

mangold-blätter

Gott sei Dank hatte ich ihn schon probiert (ihr wisst ja, ich hatte noch nie vorher Mangold gegessen). War sehr lecker im Salat und auch auf der Pizza.

Diese Woche sah er dann so aus, äußerst unlecker, das. Schweren Herzens habe ich ihn komplett rausgerissen und in die Tonne gekloppt.

blattläuse-in-mangoldblättern

Auch die Zucchiniblätter haben Untermieter:

blattläuse-unter-zucchini-blättern

Hier wächst schon die erste (runde) Frucht heran. Jetzt, wo ich schon das passende Rezeptbuch im Regal habe, nehme ich zumindest bei den Zucchinipflanzen den Kampf gegen die schwarze Pest auf. Wollen wir doch mal sehen!

Die bewährte Spüli-Lösung wollte ich aber nicht einsetzen, die Erdbeeren stehen schließlich gleich daneben.
„Frag Mutti.de“ riet uns zum Versprühen von kaltem Kaffee. Gesagt, getan. Lad ich mein Gemüse halt zum Kaffee ein. Vielleicht werden das die ersten Zucchini, die auch wach machen…

erste-zucchini

Apropos Erdbeeren. Nur sechs Pflanzen habe ich noch, die Reste vom aufgegebenem Erdbeerbeet.
War ja klar: Den Run auf die allererste Beere mit rotem Bäckchen habe ich verloren. Wahrscheinlich hat die Amsel mal kurz um die Ecke geguckt, ob ich endlich ins Büro gefahren bin und hat dann genussvoll reingehackt.

erste-erdbeere-angehackt

So, Amsel. Aber ich kann ins Nachbardorf aufs Erdbeerfeld fahren und mir eine ganze Kiste davon holen.
Hab zwei mal Marmelade davon gekocht und den Rest dann so genossen, wie ich es schon als Kind mochte: einzuckern und mit Milch löffeln. Hmmmm….

erdbeeren-mit-milch

Was seht ihr hier? Richtig, Radieschen.
Nur habe ich hier gar keine Radieschen gesät, sondern eine Reihe Malven. Ein paar Malven wachsen auch zwischen den Radieschen…
Hmmmm… Da steht die Gärtnerin und kratzt sich am Kopf.
Habe ich in geistiger Umnachtung beim säen zwei verschiedene Tüten zusammengemischt? Wollte bei der Samentüten-Abfüllung auf dem Öko-Bauernhof jemand besonders witzig sein? – Wir werden es nie erfahren…

radieschen-im-malvenbeet

Das ist unser Zwetschgenbaum. Das Krüppelding darin sollte eigentlich eine leckere Zwetschge werden. Die weißen Stippen auf den Blättern sind (zur Abwechslung mal weiße) Blattläuse. Oder was auch immer. Also keine Zwetschgenernte dieses Jahr.
Aber: Gott sei Dank müssen wir nicht von dem leben, was im Garten wächst (oder eben nicht wächst). Also, alles nur jammern auf hohem Niveau.

pflaumenbaum-weiße-blattläuse

Und jetzt zur Abwechslung ein paar schöne Heile-Welt-Bilder: Die dornenlose Brombeere blüht und so allerhand mehr…

brombeeren-blühen

stein-pflanzen-blüten

rittersporn-mohn-blühen

kartoffelrosen-pfingstrosen

pfingstrose-regen

 

Ausblick: Ein neues Projekt!
Gehe ich doch in der Firma nichts ahnend durchs Fertigwarenlager und was sehen meine Augen? Logistiker sehen hier einen Transport-Holzrahmen auf einer Palette. Gärtner sehen: ein Hochbeet! Super-stabile Eckverbindung, ohne Boden und mit kleinen Metall-Füßchen, die das Holz auf Abstand zum Boden halten. Perfekt. Sogar mit Tragegriffen. Die Größe ist sogar Bulli-kompatibel.
Also, damit wisst Ihr schon mal, was demnächst im Wilde-Möhre-Garten steht. Ich muss nur erst mal die Blattlaus-Schlappe verdauen, dann habe ich bestimmt bald auch Lust aufs Anlegen eines neuen Beetes.

hochbeet-paletten-rahmen

Und zum Abschluß gibts noch ein Rest-Bild vom Kurzurlaub am Meer, ich hatte im letzten Post ja über unsere Reise berichtet. Leider hatte ich – und das bei dem Motiv! – die Kamera nicht dabei, nur das Smartphone, das wirklich grottige Bilder macht.

Ich wünsche Euch einen schönen Lese-Abend!

dangast-strand-lesende-frau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: