Da ist er ja wieder – der Sommer…

Nach dem Herbst-Intermezzo gibt der Sommer jetzt doch noch mal ein kleines Gastspiel. Mit Sonnenstrahlen drumherum sehen die vielen Blüten, die jetzt noch durch den Garten leuchten, gleich viel besser aus.

Jetzt kommt auch das Pfaffenhütchen viel besser zur Geltung, mit orange-pinken Blüten, die an Pfaffen-Käppchen erinnern sollen und daher ihren Namen haben. Hadere ich das ganze Jahr über mit dem unscheinbaren, eher langweiligen Strauch, weiß ich im Oktober wieder, warum ich doch noch nicht die Säge rausgeholt habe.

pfaffenhütchen-blüht

 

Auch der Topinambur gibt jetzt alles und blüht mit seinen vielen kleinen Sonnen auf. Ich kenne ihn eigentlich unter dem Namen „Zaunkieker“.

So schön die Blüten auch sind, eigentlich ist das Zeug die Pest im Garten. Einmal eine kleine Wurzel davon eingegraben, breitet es sich unterirdisch in Rekordzeit aus. Innnerhalb einer Saison kann er ein paar Quadratmeter einnehmen und alles verdrängen. Da hilft dann nur noch der Spaten. Ein paar Exemplare lasse ich dann aber doch immer stehen und hoffe, ich kann die Pest unter Kontrolle halten. (Ha – Garten und Kontrolle in einem Gedankengang! – mein Garten kichert draußen gerade diabolisch vor sich hin).

topinambur-blüht

 

Neulich auf dem jährlichen Slow-Food-Markt, auf dem man sich dick und rund mit leckeren Sachen futtern kann, stand ich wieder vor meinem Lieblingsstand, der mit den Tomatensamen. Da liegt neben jedem Samen-Tütchen die Original-Tomate, so dass man nicht die Katze im Sack kauft. Ist das nicht eine Pracht und Vielfalt?!  Warum gibts im Supermarkt nur zwei-drei Sorten?

slow-food-markt-tomaten-samen-stand

 

Mal eine etwas andere Art, Tomaten anzubauen, fand ich im Garten meiner Yogaschule: Eimertomaten. Hier werden Eimer am Henkel aufgehängt, die Tomaten noch ganz klein kopfüber in ein Loch im Boden des Eimers gepflanzt und der Eimer wird mit Erde aufgefüllt.

Das Foto täuscht ein bisschen. Die Tomatenpflanze links im Bild wächst ganz normal von unten nach oben am Stab, aber die beiden rechten Tomatentriebe wachsen tatsächlich unten aus dem Eimer raus. Welchen Vorteil diese Anbauart hat, habe ich noch nicht herausgefunden. Vielleicht der ultimative Schutz vor Braunfäule? Zumindest können die langen Triebe dort bei Sturm nicht so leicht umknicken und abbrechen.

In einem meiner Lieblings-Gartenblogs berichtet Holgi über seine Eimer-Tomaten-Experimente, allerdings mit nur mäßigem Erfolg. Er hat oben Blumen („Pluhmgedöns“)  reingepflanzt, vielleicht nehmen die zu viel Nährstoffe aus der Erde? www.holgiseingarten.de

 

Tomaten-kopfueber-Eimer

Nächste Woche gehts schon wieder in den nächsten Urlaub, und ich hab noch nicht mal die Fotos vom letzten Urlaub rausgekramt – frau kommt zu nix…
Wir waren Anfang September mit dem Bulli an der Lübecker Bucht. Super Platz, oben auf der Steilküste mit Meerblick und Meeresrauschen beim Einschlafen. Und romantisch mit Vollmond überm Meer.

vollmond-ostsee

Auch hier hab ich wieder über fremde Gartenzäune gelinst. Das blaue Hochbeet mit Windschutz zur Meerseite gefällt mir, so eins hätte ich auch gern… (Das war der dezente Wink mit dem Zaunpfahl an den Gatten).

hochbeet-mit-windschutz

Das bunte Gartentor ist mir auch aufgefallen. Schön schabbelig, so mag ich´s. Echte Patina, nicht auf „Shabby Chic“ getrimmt.

Gartenzaun-bunt

 

Augenzwinkern am Rande: Unterwegs sucht man (und besonders frau) ja ständig nach einem Pipi-Haus. Bei diesem Schild fürs Mädels-Klo habe ich mich gefragt, warum der Schilderhersteller das Mädel mit Teufels-Hörnern versehen hat. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Damentoilette-Schild

Zwar in einem anderen Urlaub, aber auch unterwegs am Meer gesehen, dieses hübsche Mädel mit feuerroten Haaren:

rothaariges-Etwas

Und wo wir schon bei der Romantik waren, hier eine Liebeserklärung, unterwegs am Waldrand gesehen.Eine ähnliche Liebeserklärung habe ich mal von meinem Schatz bekommen, er hat damals ein großes Herz in den Rasen gemäht… Ach ja – seufz…

zapfen-herzen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: