Wilde Tiere

Letzte Woche hatten wir auf der Insel Juist Gelegenheit, mal wieder woanders über den Gartenzaun zu gucken.
Da gab es so manche wilde Tiere zu sehen. Hier zum Beispiel versteckte sich ein rostiges Pferd hinter den Kartoffelrosen.

juist-pferd-garten

Und diese Stauden werden von einer wilden Schlange zusammengehalten (die allerdings von einer nicht ganz so wilden Schnecke erobert wird):

juist-staudenstuetze

 

Auch zu Hause wartet eine „tierische“ Überraschung: Das im Topf auf der Veranda ausgesäte Hasenschwanzgras hat doch tatsächlich kleine weiße Puschel bekommen. Sie sind so kuschelig-puschelig-weich wie ein Hasenschwänzchen (zumindest stelle ich mir vor, das sich ein Hasenschwänzchen so anfühlt).

hasenschwanzgras

 

Auch die Kornblumen auf der Veranda haben sich ordentlich emporgereckt. Auf der Zugfahrt Richtung Nordsee haben wir übrigens eine Menge Kornblumen in den Feldern gesehen. Es gibt sie also doch noch!

kornblumen-veranda

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: